Perspective Estimation kalkuliert die Kosten für Softwaretests

Uncategorized | 0 comments | by proarchcon

***Pressemitteilung im Midrange Magazin – 20.07.2015***

http://www.midrangemagazin.de/news/meldung.html?id=23459

Größere IT-Projekte sind schwer zu planen, oft besteht die Gefahr finanzieller Fehleinschätzungen. Das Tool Perspective Estimation von Proarchcon unterstützt hier Anwender mit einer realistischen Aufwandschätzung bei Nachvollziehbarkeit aller Testfälle.

Die detaillierte Schätzmethodologie für den finanziellen Aufwand von Softwaretests basiert auf vordefinierten Qualitätsstandards. Das Werkzeug lässt sich an die unternehmensspezifischen Anforderungen anpassen. Perspective Estimation läuft vor Ort auf einem eigenen Server oder auf einer Maschine bei Proarchcon.

Die Aufwandschätzung für größere IT-Projekte mit Softwaretests stellt Unternehmen oft vor eine Herausforderung: Die Schätzungen des finanziellen Aufwands basieren zum Großteil auf Erfahrung und Bauchgefühl einzelner Experten und liegen in der Praxis oft weit neben der tatsächlich benötigten Investitionssumme. „Ob der Betrag nun zu hoch oder zu niedrig geschätzt wurde – Fehlschätzungen sind immer teuer. Ist die Summe zu hoch, fehlt das Geld an anderer Stelle im Unternehmen, ist der Schätzbetrag zu niedrig, muss Geld von anderen Projekten abgezweigt werden“, erklärt Thomas Allen, Geschäftsführer der nordrhein-westfälischen IT-Beratung Proarchcon.
Mit Perspective Estimation, einer webbasierten Software Anwendung von Proarchcon aus Meerbusch, bietet sich Unternehmen ein größerer Entscheidungsspielraum, um ihr Budget exakt nach ihren Bedürfnissen zu verplanen. Das Tool, das im zweiten Release auf dem Markt ist, liefert eine detaillierte Schätzmethodologie, mit der sich Testfälle bis auf 15 Minuten genau schätzen und unnötige Tests vermieden werden können. Sogar Risiko- und Uplift können testfallgenau geschätzt werden.
Die Arbeit mit Perspective Estimation ist einfach: Zunächst definieren die Unternehmensverantwortlichen so genannte Quality Statements, exakte Funktionsversprechen, die durch eine Verbesserung der IT-Landschaft erreicht werden sollen. Erstellen die IT-Experten dann ein konkretes Testprojekt, wählen sie die jeweiligen Quality Statements aus, die damit abgesichert werden sollen. Perspective Estimation kalkuliert nun den Aufwand dieses Testprojekts. „Ist der errechnete Aufwand zu hoch, lassen sich mit unserem Tool beliebig viele Alternativschätzungen erstellen, indem unwichtigere Quality Statements oder einzelne Testfälle aus bestimmten Quality Statements ausgelassen werden“, erläutert Thomas Allen.

Das Tool arbeitet beim Anwenderunternehmen auf einem Server oder auf einer Maschine bei Proarchcon. Durch das Erstellen von Bibliotheken und Helpfiles ist die Möglichkeit gegeben, die unternehmenseigene Terminologie in das Tool einzupflegen und es in die unternehmensinternen Schätzprozesse einzubinden.
Hier geht’s zu Proarchcon

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>